Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor

Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor

1953 in Berlin geboren  
1973 Abitur in Berlin. Anschließend Studium der Rechtswissenschaft und Geschichte an der Freien Universität Berlin; Stipendiat des Cusanuswerks
1979 Erstes Staatsexamen in Berlin. Danach Assistent und Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Universität Zürich, dort auch Lizentiatsexamen.
1984 Promotion zum Dr. phil. mit einem rechtshistorischen Thema an der Universität Zürich, anschließend Assistent an der Eberhard- Karls- Universität in Tübingen
1986 Zweites Staatsexamen in Stuttgart
1987 Rechtsanwalt in Berlin
1994 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Würzburg mit einer Arbeit über den Strafbestand der Beleidigung
1997 Habilitation mit einer Arbeit zur Geschichte des Strafprozesses in Deutschland; anschließend Privatdozent zunächst in Würzburg, dann an der Humboldt- Universität zu Berlin
seit 2003 Außerplanmäßiger Professor mit der Lehrbefugnis für Strafrecht, Strafprozessrecht, mittelalterliche und neuzeitliche Rechtsgeschichte an der Humboldt- Universität zu Berlin
seit 2007 Vorsitzender des Strafrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltkammer