Steuerstrafrecht

Ein komplexes Rechtsgebiet, die Verteidigung in Steuerstrafsachen, erfordert nicht nur strafrechtliche Expertise, sondern auch solide steuerrechtliche, zuweilen auch gesellschaftsrechtliche, bilanzrechtliche, bankrechtliche und andere Spezialkenntnisse. Dabei ist das Steuerrecht selbst überaus kompliziert und unübersichtlich. Zuweilen muss um den Verteidigungsstandpunkt hartnäckig gestritten werden. Gerade im Steuerstrafverfahren führen andererseits häufig Absprachen mit den Strafsachenstellen der Finanzämter zum Ziel und eine strafgerichtliche Hauptverhandlung kann vermieden werden.

Insbesondere Anke Müller-Jacobsen verteidigt seit vielen Jahren erfolgreich sowohl in außerordentlich umfangreichen als auch in kleineren und mittleren steuerstrafrechtlichen Angelegenheiten, im Hinblick auf persönliche Steuern und auch beim Vorwurf der Hinterziehung von Unternehmenssteuern.