Dr. Ruth Anthea Kienzerle

Rechtsanwältin

Rechtsanwältin Dr. Ruth Anthea Kienzerle

Dr. Ruth Anthea Kienzerle

1986 in Ulm geboren
2005 Abitur am Humboldt Gymnasium Ulm; Karl-von-Frisch-Preisträgerin
2005-2011 Studium der Rechtswissenschaft an der LMU München und Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
2007-2012 Studentische Mitarbeiterin des DFG-Projekts „Paternalismus als Grundlagenproblem der Moralphilosophie und des Rechts am Beispiel medizinethischer Fragestellungen“
2009-2012 Studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht & Rechtsphilosophie der LMU München (Prof. Dr. Ulrich Schroth)
2012 Erstes Staatsexamen in München
2012-2013 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht & Rechtsphilosophie der LMU München (Prof. Dr. Ulrich Schroth)
2016 Zweites Staatsexamen in Berlin
2016-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Ignor & Partner GbR
2019 Rechtsanwältin in Berlin
2020 Promotion zum Dr. jur. (Dissertation mit dem Titel "Paternalismus im Strafrecht der Sterbehilfe"; Erstgutachter: Prof. Dr. Schroth, Zweitgutachter: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Roxin)

Mitgliedschaften

  • Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.V.
  • DAV (Deutscher Anwaltverein)

Seit 2019 ständige Autorin des C.H.Beck Fachdienst Strafrecht (abrufbar unter www.beck-online.de)

Veröffentlichungen von Dr. Ruth Anthea Kienzerle